Lackschichtdickenmessung

Schnellkontakt

Vorschäden schnell und präzise erkennen

Um ein Auto oder auch irgendein anderes lackiertes Fahrzeug auf Vorschäden zu überprüfen, führen wir für Sie eine sogenannte Lackschichtdickenmessung durch. Dabei verwenden unsere Mechaniker modernste Dickenmessgeräte und erhalten dadurch sehr präzise Ergebnisse. Egal, ob Sie einen gebrauchten Wagen kaufen oder von uns einen Unfallschaden beurteilen lassen wollen, führen wir gerne für Sie eine Lackschichtdickenmessung durch. Denn versteckte Vorschäden am Auto können auf Dauer schnell zu Problemen und damit verbundenen Mehrkosten führen. Durch unsere Arbeit verhindern wir diese und auch alle weiteren unschönen Überraschungen.

Was genau ist eine Lackschichtenmessung?

Wie bereits kurz erwähnt, wird eine Lackschichtdickenmessung in erster Linie dafür genutzt, um zu erkennen, ob ein Fahrzeug bereits überlackiert wurde. Das wird zum Beispiel dann gemacht, wenn es einen Unfall gegeben hat. Leider geben längst nicht alle Autoverkäufer diese beim Verkauf auch an. Wir bringen mit unsere Messung Licht ins Dunkle. Dadurch sind Sie immer auf der sicheren Seite. Mit modernsten Geräten erkennen wir sehr genau, wie dick der Lack ist.

Die unterschiedlichen Methoden der Lackschichtdickenmessung?

Wir können die Lackschichtdicke auf unterschiedliche Weisen für Sie messen. Zwei sehr zuverlässige Methoden sind die sogenannte Wirbelstromtechnik und die Magnet-Induktion. Bei beiden Varianten wird die Oberfläche des Lackes nicht beschädigt. Das ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Methoden.

Bei der Magnet-Induktion bauen wir ein niederfrequentes Magnetfeld auf und bringen dieses auf die Oberfläche des Lackes auf. Es wirkt dann gezielt auf das Eisen, das sich um Autoblech befindet. Das Messegerät wird über den Lack bewegt und ein Messfühler erkennt Veränderungen im Magnetfeld.

Etwas anders funktioniert die Lackschichtdickenmessung mit der Wirbelstromtechnik. Denn dabei fällt die Frequenz des erzeugten Magnetfeldes wesentlich höher aus. Daher lässt sich sehr genau die Dicke des Lackes messen. Bei dieser Messmethode muss nicht zwingend Eisen vorhanden sein, um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten. So können wir zum Beispiel auch Kunststoffteile im Auto bewerten.

Wie läuft die Lackdickenmessung ab?

Je nachdem, aus welchem Material Ihr Wagen beziehungsweise der zu messenden Bereich besteht, erfolgt die Lackschichtmessung mit einem der beiden oben genannten Methoden. Zunächst messen wir an unterschiedlichen Stellen der Karosserie einige Kontrollwerte. Dabei setzen wir unsere Geräte an senkrechten und waagerechten Bereichen an. Anschließend vergleichen wir die Ergebnisse mit den Werten der eventuell beschädigten Stellen. So können wir reparierte Vorschäden sicher und schnell erkennen. Aus rechtlicher Sicht muss der Wiederverkäufer eines Fahrzeuges immer angeben, ob dieses schon einmal in einen Unfall verwickelt war und kann diese mit einer Lackschichtenmessung von uns belegen lassen. Vielleicht wollen Sie Ihren alten Wagen verkaufen? Dann können Sie uns jederzeit anrufen und uns Ihr Auto vorbeibringen. Denn Rest überlassen Sie uns. Diese Vorteile bieten wir Ihnen! Wir verfügen über modernste und hochwertigste Messgeräte und können Ihnen daher sehr präzise Ergebnisse liefern. Zudem ergeben sich für Sie folgende Vorteile, wenn Sie uns mit der Lackschichtmessung beauftragen:
  • Absicherung beim Verkauf eines Autos vor späteren Forderungen durch Vorschäden
  • Erkennung von Unfällen bei eine Gebrauchtwagenkauf
  • Nachweis vor Gericht
  • professionelle Arbeiten
  • freundliche Beratung
  • schnelle Terminvergabe
  • modernste Messgeräte -> präzise und sichere Ergebnisse
Scroll to Top